Startseite

Sicherheitskurs für Grundschüler „ Nicht mit mir! “

-Ein Rückblick-

 

 

„Du musst schreien, Helene! Furchterregend und laut! Und hau ihm auch noch auf die Nase und gib ihm einen ordentlichen Tritt ans Schienbein!“

Die kleine Helene lässt einen markerschütternden Kampfschrei los und tritt und schlägt den vermummten, großen Mann mit vollem Einsatz. Sie weiß ganz genau, wo es weh tut. Schließlich windet sie sich mit geübter Technik aus seiner Hand und rennt davon.  Wir werden später noch erleben, wie die Kinder mit der flachen Hand ein Brett zerteilen. Wer ein Brett durchschlägt, kann auch eine Nase brechen!

 

Alle 27 Kinder üben diese Szenen und werden dabei von den Trainern und auch den Eltern durch lautes Klatschen und Anfeuern unterstützt. Nicht alle Kinder tun sich leicht mit dem Zuschlagen, sich zu wehren oder auch nur laut zu schreien. Genau hier setzt der Sicherheitskurs an, damit auch das schüchternste Kind seine Hemmungen abbauen und im Notfall für sich selber Stärke finden kann.

 

Seit nunmehr 3 Jahren wird der Sicherheitskurs „ Nicht mit mir!“ an unserer Grundschule angeboten. Im Schuljahr 2015/2016 wurden  insgesamt 4 Kurse durchgeführt, sowie zusätzlich ein Aufbaukurs, der sich an Kinder richtet, die den Grundkurs bereits absolviert haben. Auch dieses Mal konnten unsere Schulleiterin  Andrea Wimmer und der Elternbeirat das kompetente Trainerteam vom Ju-Jutsu Verein Rosenheim mit seiner Leiterin Margit Herzog für die Luitpold Grundschule gewinnen.

 

Der Verein beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Ju-Jutsu,  dieser „sanften Kampfkunst“, die ohne Waffen praktiziert wird und von Deutschen Polizisten und den Sicherheitsbehörden eingesetzt und weiterentwickelt wird. Kindgerecht werden diese Verteidigungstechniken vermittelt und intensiv geübt. Aber nicht nur Techniken werden praktiziert, es werden auch wichtige Tipps  für Körpersprache und Körperhaltung gegeben, sowie das Vertrauen in seine eigenen Gefühle gestärkt. Wichtige Fragen wie z.B. „ Muss man alle Geheimnisse für sich behalten? “ oder „Muss ich am Telefon immer die Wahrheit sagen?“ werden erörtert und geklärt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Gefahr des sexuellen Übergriffs, der den Kindern sehr schonend mit Hilfe von „Tante Knuddel“ erklärt wird und die Kinder erfahren, wie sie sich vor solchen Übergriffen schützen können.

 

Sind unsere Kinder schutzlos? Nein - sie sind es nicht. Sie haben Waffen, die ihnen keiner nehmen kann. Dazu gehören die Stimme, die Ellenbogen, die Zähne, das Knie und natürlich der Kopf. Wie und wann sie diese Waffen einsetzen, wird im Sicherheitskurs „Nicht mit mir!“ vermittelt und kann unsere Kinder vor Übergriffen und Gewalt schützen.

 

 

Herzlichen Dank an Frau Herzog und ihr Team!

 

                                                                      

Susann Michallet                                              Andrea Wimmer

Elternbeirat                                                                                      Schulleiterin




Diese Seite wurde zum letzten Mal am 01.05.2016 aktualisiert.