Startseite

Brandschutzübung mit der Feuerwehr 

Alarm - Alarm - tatü -tata

Ende April fand eine unangekündigte Brandschutzübung mit Feuerwehreinsatz
statt. Mit dem Kreisbrandinspektor Klaus Hengstberger wurde im Vorfeld das
Szenario abgesprochen und er überwachte die Übung. Das Geheule des
Feueralarms ließ alle erschrecken, doch nicht einschüchtern. Die ersten und
zweiten Klassen mit ihren Lehrkräften, die Kinder der Mittagsbetreuung mit
ihren Betreuerinnen und das gesamte Schulpersonal verließen in kürzester
Zeit das Luitpold-Gebäude. Am Sammelplatz überprüfte die Rektorin Andrea
Wimmer entsprechend des Sicherheitskonzepts, ob alle Personen vollzählig
anwesend waren. Anschließend gingen alle in Ruhe in die Turnhalle, um auf
weitere Anweisungen zu warten. Währenddessen rückte bereits die Feuerwehr
an. Der Feuerwehrkommandant Wolfram Höfler übernahm die Einsatzleitung, die
Feuerwehrmänner sicherten das Schulgebäude. Frau Wimmer erklärte den Kindern
in der Turnhalle die Zusammenhänge. Am Ende des Einsatzes waren sich Herr
Hengstberger und Herr Höfler einig: "Das war perfekt!"








  
Diese Seite wurde zum letzten Mal am 08.06.2015 aktualisiert.