Startseite
JUGENDSozialarbeit  an  Schulen




Liebe Eltern der Luitpold – Grundschule!

 
 

Mein Name ist Maren Welkener und ich bin seit 2013 als Sozialpädagogin an der Luitpold-Grundschule im Einsatz.

 

Viele von Ihnen kennen mich bzw. haben mich schon mal gesehen.

Heute möchte ich mich und meine Arbeit Ihnen noch einmal vorstellen. Denn gerade auch in diesen besonderen Zeiten stehe ich Ihnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

 

Jugendsozialarbeit an der Grundschule: Was ist das?

Jugendsozialarbeit an Schulen (kurz JaS genannt) bietet ein niederschwelliges Angebot der Unterstützung, leistet schnelle und individuelle Hilfe. Jugendsozialarbeit bildet eine Brücke zwischen Schule, Familie und Jugendhilfe.

 

Meine Arbeitsfelder sind:

 

1.     Beratung und Krisenintervention

 

Einzelfallhilfe

o   In Einzel- oder Gruppengesprächen werden gemeinsam Lösungswege bei

     persönlichen und schulischen Fragen oder Problemen erarbeitet

o   Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Trainingskurse zur Stärkung

     sozialer Kompetenzen insbesondere der Kommunikations- und

     Konfliktfähigkeit

Elternarbeit

o   Zur Klärung von innerfamiliären Fragen oder Problemen. Zur Entwicklung
     gemeinsamer, tragfähiger Lösungswege. Bei Bedarf werden zusätzliche

     passgenaue Unterstützungsmöglichkeiten gefunden und die Familien

     gegebenenfalls begleitet.

Für Schüler/innen

o    Bei allen Fragestellungen/Problemen im Freundeskreis, der Schule/Klasse,

      in der Familie

o    Bei persönlichen Problemen (Selbstbild, etc.)

o    Bei einschneidenden Lebensereignissen (Scheidung, Erkrankung, Trauer,

      u.a.)

 

Für Eltern

o    Bei innerfamiliären Fragen oder Schwierigkeiten

o    Erziehungsfragen

o    Kontakt zwischen Schule und Elternhaus

o    Vermittlung in außerschulische Angebote und Beratungsstellen

 

Für Lehrer/innen

o    Bei Sozialer Gruppenarbeit

o    Bei der Unterstützung in Einzelfällen

o    Zur Vernetzung und Kooperation mit anderen Institutionen

 

 

2.     Klassenprojekte zur Stärkung der sozialen und emotionalen Kompetenzen

 

Soziale Gruppenarbeit ist ein wichtiges Instrument, um Beziehung aufzubauen, Präventionsarbeit zu leisten und mich auch bei den Kindern bekannt zu machen.

Die meisten Kinder kennen mich mit „Ferdi“. Im 1. Schuljahr komme ich mit meinem Chamäleon, um mit den Kindern das Streit-Vermeidungsverhalten in Gesprächen und Rollenspielen zu trainieren.

Die Giraffensprache (mit der kleinen Babygiraffe Frieda, die ihre Mama sucht) und Gewaltfreie Kommunikation sind dann in der 2. und 3. Klasse Thema.

In der 4. Klasse begleite ich dann das Thema Übertritt und bilde die freiwilligen Streitschlichter aus.

Neben diesen speziellen Projektangeboten gibt es zahlreiche weitere Themen wie Teamwork, Gewalt, Ausgrenzung, kulturelle Vielfalt, anders sein und Konflikt- und Kommunikationstrainings, die bei Bedarf in den Klassen bzw. mit Teilgruppen bearbeitet werden. 


Kontaktaufnahme:

·       Telefon: 08061 3913842

·       E-Mail: maren.welkener@jh-obb.de

·       Persönlich: Büro / Briefkasten  Zi.Nr. E.02 im Luitpold-Gebäude

 

Ich freue mich von Ihnen zu hören!

Mit freundlichen Grüßen

Maren Welkener



  

                                       





 





Diese Seite wurde zum letzten Mal am 23.06.2021 aktualisiert.